ADILT Veranstaltungen im Wintersemester 2022/23 und ZEuS-Integration

ADILT Veranstaltungen im Wintersemester 2022/23 und ZEuS-Integration

Aktuell werden bereits teilweise ADILT-Leistungen im ZEuS angelegt, im Laufe des Wintersemesters 2022/23 wird die vollständige Eingliederung des ADILT-Programms in ZEuS erfolgen. Dann sehen Sie das Programm sowie alle bereits von Ihnen erbrachten Leistungen im ADILT einem gesonderten Bereich.
Wenn Sie das Zertifikat machen wollen, können Sie aber bereits jetzt Veranstaltungen dafür belegen, diese werden dann in ZEuS angerechnet. Auch vergangene, erbrachte Leistungen, die auf den ADILT anrechenbar sind, werden laufend übertragen. Zur vollständigen Eingliederung des ADILT in ZEuS wird noch einmal gesondert informiert, Informationen dazu erhalten Sie auch auf der Infoseite dazu im ZEuS-Wiki

Einen Überblick über alle anrechenbaren Veranstaltungen, Fachveranstaltungen, Ergänzungsangebote für bestimmte Fachgruppen und weitere überfachliche Kurse, finden Sie für das Wintersemester 2022/23 noch komplett auf der Seite Lehrveranstaltungen im ADILT.

Auch im Wintersemester 2022/23 gibt es wieder ein großes überfachliches Programm im SQ-Bereich, das speziell für den ADILT gestaltet wurde und für Studierende aller Fächer geeignet ist (Anmeldezeitraum in ZEuS bis 09.10.2022):

Einführung

Ringvorlesung zum ADILT

Die Ringvorlesung zum Advanced Data and Information Literacy Track (ADILT) ist für Studierende aller Fächer geöffnet und dient als Überblicksveranstaltung mit Themenbeiträgen zu datenbasierten Methoden, Themen der Digitalisierung und Informationskompetenz aus Fach- und Praxisperspektiven.

Block 1 (Grundlagen):

ADILT Informatik Grundlagenkurs

Der ADILT Informatik Grundlagenkurs vermittelt ein grundlegendes Verständnis sowie wichtige Konzepte und Begriffe der Informatik. Der Online-Selbstlernkurs ist modular aufgebaut und kann jederzeit, semesterunabhängig und -übergreifend belegt werden. Er erfordert keine Vorkenntnisse in der Informatik und gibt einen umfangreichen Einblick in die Themen Digitales Speichern und Rechnen, Datenbanken und Dateiformate, eine Einführung in algorithmisches Denken sowie der Kommunikation in Netzen. Die Lerneinheiten bestehen aus Videos, Erläuterungen und interaktiven Elementen sowie abschließenden Quizzes zum Selbsttest. Ebenso können Fragen gestellt und in Foren diskutiert werden.

A Codefree Introduction to the Principles of Data Science

The lecture targets everyone interested in making sense of data without needing to learn how to program in a particular programming language. It provides a complete introduction to all steps of the data science process from data ingestion, wrangling, visualization, modelling, and deployment. The primary goal is to teach core principles by focusing on the most prominent techniques in each area and establishing a solid basis for practical work through exercises using KNIME’s visual workflow environment.

Block 2 (Anwendung):

Digital Humanities – an introduction to methods (course is offered in Englisch and German)

This course allows for light and engaging insights into various digital humanities methods. It is particularly useful for students who are interested in testing different approaches and those who are looking for an overview of potential methods for their final theses/research projects. The accessible design of the course promises utmost flexibility and ease of communication among peers via digital channels.

Methoden der Digital Humanities (Kurs wird auf Deutsch und Englisch angeboten)

Dieser Kurs ermöglicht kurzweilige Einblicke in verschiedenste Methoden der Digital Humanities und ist somit besonders wertvoll für Studierende, die sich gerne methodisch ausprobieren oder solche, die für geplante Abschlussarbeiten eine Übersicht über alternative Anwendungen erhalten wollen. Durch die flexible Gestaltung kann man leicht einsteigen und sich über die bereitgestellten digitalen Kommunikationswege mit anderen austauschen.

Introduction to R for the Humanities

Getting started with a programming language like R can be quite daunting, particularly so if R is not traditionally part of your field’s fundamentals. This course is specifically designed with humanities students in mind: low-threshold introductions to packages, a variety of data from different contexts, ample time to work through, share and discuss exercises, and a finalised individual project at the end!

Working with Multimodal Data

The course is interesting for anyone who is interested in the complex patterns of meaning making hidden in everyday (digital) objects. A highlight of the learner skill set is the construction of a schematic visualisation for image and video data.

Digital Ethnography

This course is ideal for anyone who is fascinated with dynamic online communities and how online spaces create feelings of belonging among its users. You will be given the time and tools to investigate a community of your choice in depth, navigating the challenges and opportunities of digital-made field work.

Block 3 (Reflexion):

Data Philosophy

This course is an introduction to the philosophical study of foundations, methods, and implications of data science. It addresses general philosophical questions arising in the data science process, the process which starts with gathering raw data and producing clean data, then it continues with finding patterns in Data and formulating sensible hypotheses, and it ends with modelling and predicting.

Digitalisierung und Recht

Die Veranstaltung vermittelt zivil-, straf- und öffentlich-rechtliche Kenntnisse in den Bereichen Künstliche Intelligenz, autonome Systeme, Legal Tech, Big Data, Kryptowährungen, Darknet, Datenschutz und weiteren aktuellen Themen im Bereich Digitalisierung und Recht. Die Veranstaltung ist interdisziplinär ausgerichtet und für Studierende aller Fachrichtungen und Semester geeignet, Studierende der Rechtswissenschaft können die Veranstaltung auch als Schlüsselqualifikation nach der JAPrO anrechnen lassen.

Kommentare sind geschlossen.