Einladung zu den SÜDKURIER Data Days

Einladung zu den SÜDKURIER Data Days

Gemeinsam mit den Media Favoriten (Tochtergesellschaft des SÜDKURIER) veranstalten wir von CorrelAid am 10. und 11. Juni einen Hackathon, die SÜDKURIER Data Days. Statt auf ein „Hört ihr mich?“ über Zoom, könnt ihr euch auf gestellte Räumlichkeiten und Verpflegung freuen! In der Max-Stromeyer-Straße 178 werden wir zusammen an spannenden Data Science Projekten arbeiten. Im Rahmen des Hackathons erhältst du unter anderem Zugriff auf Daten des SÜDKURIER und wirst dabei von den Expert:innen der Media Favoriten praktische Tipps erhalten. Auch deswegen ist es kein Problem, wenn du selbst noch kein:e Expert:in bist – wir wollen entspannt zusammen programmieren und eine gute Zeit haben! Melde dich für die SÜDKURIER Data Days an unter https://ee.correlaid.org/x/cGdwLpBr

Auf folgende Projekte kannst du dich freuen:

SÜDKURIER-Mining

Interessiert an NLP? Dann wird dich dieses Projekt vielleicht interessieren, denn wo gibt es mehr Text als bei einer Zeitung? Über die API des SÜDKURIER, mit der ihr auf alle von diesem veröffentlichten Artikel samt Metadaten zugreifen könnt, lässt sich einiges entdecken. Wir sind gespannt was ihr herausfindet!

Pressestelle der Polizei als Gatekeeper?

Die Polizei Konstanz veröffentlicht jeden Tag Pressemeldungen zu Unfällen und Verbrechen in der Region. Journalist:innen und Social-Media-Nutzer:innen greifen diese Pressemeldungen teilweise auf und streuen sie. Dadurch entsteht ein Bild, das nicht zwingend der Realität entspricht. Denn was veröffentlicht wird, entscheidet die Pressestelle. In diesem Projekt untersucht ihr, ob die Pressestelle der Polizei ein Gatekeeper ist, also durch Filterung Einfluss auf die Realitätswahrnehmung von Bürger:innen hat. Dabei ließe sich unter anderem Webscraping und NLP einsetzen, denn die Pressemeldungen sind online verfügbar und könnten mit der Kriminalstatistik verglichen werden.

Wo ist die Teilnahme am Verkehr am gefährlichsten?

Das statistische Bundesamt veröffentlicht seit 2016 Daten zu Unfällen inklusive Ortsangaben. Dadurch lässt sich bestimmten, an welchen Orten am meisten Unfälle passieren. Ihr könntet so zum Beispiel herausfinden, wo Fahrradfahren in Konstanz am gefährlichsten ist, oder wie Konstanz diesbezüglich im Vergleich zu anderen Städten abschneidet.

Wenn du eine andere Projektidee im Bereich Data Science oder Datenjournalismus hast, bist du willkommen die Gelegenheit zu nutzen und während des Hackathons daran zu arbeiten.

Los geht es am Freitag (10. Juni) um 14 Uhr. Nach einem Pitch der Themen, kannst du dich für eines davon entscheiden und damit startet die Arbeit an den Teamchallenges dann auch direkt! Am Samstag (11. Juni) beginnen wir um 9 Uhr mit einem Update für die anderen Teams und enden mit einer Abschlusspräsentation der Ergebnisse um 18 Uhr. Für ausreichend Verpflegung ist natürlich gesorgt!

Wir freuen uns auf dich!

Zu uns: CorrelAid ist ein gemeinnütziger Verein, der gemeinsam mit anderen Non-Profits Data4Good-Projekte durchführt. Wir haben es uns zudem zur Aufgabe gemacht, das Thema Daten der allgemeinen Bevölkerung näher zu bringen.

Kommentare sind geschlossen.